FC Erzgebirge Aue
LOGIN
header-2018.png

FC Erzgebirge Aue

allgemeines:

gegründet 24.09.1949 als BSG Pneumatik Aue

1950 Übernahme durch die Wismut und Umbenennung in BSG Zentra Wismut Aue

1951 Umbenneung in BSG Wismut Aue

1954 der Versuch Aue nach Karl Marx Stadt umzusiedeln schlägt fehl! Die Wismut-Kumpel wehren sich. Es folgt die Umbenung in SC Wismut Karl Marx Stadt, der Spielbetrieb bleibt jedoch in Aue.

1963 Zurückbesinnung und Rückbennenung in BSG Wismut Aue

im Februar 1990 Umbennenung in FC Wismut Aue, am Ende der Saison steigt man nach 40 Jahren DDR-Oberliga ab

1992 der Verein heißt von nun ab FC Erzgebirge Aue und Uwe Leonhardt wird Präsident

Erfolge:

1951 Aufstieg der BSG Zentra Wismut Aue in die DDR-Oberliga (Verbleib hier bis 1990)

1955 Pokalsieger der DDR (3:2 Sieg über SC Empor Rostock); ebenso Meister in der Übergangsrunde

1956, 1957, 1959 DDR-Meister

1957/58, 1958/59, 1960/61 Teilnahme Europapokal der Landesmeister

1985/86, 1987/88 Teilnahmen UEFA-Pokal

1984, 1985, 1987, 1989 Teilnahme Internationaler Fußballcup

2000, 2001, 2002 Sachsenpokalsieger

2003 Aufstieg in die 2. Bundesliga (Verbleib bis 2008)

2010 erneuter Aufstieg in die 2. Bundesliga (Verbleib bis 2015)

2016 direkter Wiederaufstieg

Anschrift:

FC Erzgebirge Aue
Lößnitzer Str. 95
08280 Aue

Tel.: 03771/5982-0
Fax.: 03771/5982-29
Mail: klein@fc-erzgebirge.de
Internet: fc-erzgebirge.de

Vorstand:

Präsident: Helge Leonhardt

Geschäftsführer: Michael Voigt

Vorstandsmitglieder: Joachim Engelmann, Kay Werner

Aufsichtsrat:

Vorsitzender: Bernd Keller

Stellvertr.: Carsten Michaelis, Uwe Leonhardt, Volker Carluß

Mitglieder: Thorsten Jannaschk, Ulrike Keßler, Heinrich Kohl, Andre Langg

Ehrenrat:

Vorsitzender: Karl Matko

Mitglieder: Martin Henselein, Alexander Lindner, Roland May, Wolfgang Leonhardt, Michael Rüdiger
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!